• Aktuell
  • „Freie Alternativschulen erreichen eine ganze Menge“ Experteninterview zu Bildungserfahrungen und Schulqualität

„Freie Alternativschulen erreichen eine ganze Menge“ Experteninterview zu Bildungserfahrungen und Schulqualität

Freie Alternativschulen stellen innerhalb der Gruppe der Schulen in freier Trägerschaft eine Besonderheit dar.

Denn sie orientieren sich nicht – wie zum Beispiel Waldorf- oder Montessori- Schulen – an einem einheitlichen pädagogischen Konzept. Eine aktuelle Studie, die 2016 im Springer-VS-Verlag veröffentlicht und von der Software – AG Stiftung finanziell gefördert wurde, hat an diesen Schulen erstmals aus Schülersicht Lernerfahrungen und Schulqualität untersucht.

Im Interview sprechen die Autoren Dirk Randoll und Jürgen Peters von der Alanus Hochschule sowie die freie wissenschaftliche Mitarbeiterin Ines Graudenz gemeinsam mit Klaus Amann, Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes der Freien Alternativschulen und zugleich im Vorstand der Freien Schule Untertaunus, über Forschungsergebnisse und Schulalltag.

Das ganze Interview gibt es hier: http://www.freie-alternativschulen.de/attachments/article/1230/Interview_Bildungserfahrungen%20an%20Freien%20Alternativschulen_Alanus%20Hochschule.pdf