Fachtag 2015

 

Bitte gründlich mischen!
Freie Schulen auf der Suche nach gesellschaftlicher Diversität.

24.4.2015 Berlin

Fachtag 2015

 

Wir gehen selbstbewusst davon aus, dass Alternativschulpädagogik gut für alle Kinder ist. Gleichzeitig wissen wir, dass wir manche Milieus nur sehr bedingt erreichen.
Auf der Suche nach guten Ideen, dies zu ändern, sollen sich Praktiker*innen aus den Schulen, Fachleute aus der Wissenschaft und Akteur*innen aus dem politischen Raum austauschen und dabei jenseits der Vorwürfe "Ihr seid nur Schulen für eine bestimmte Elite." und "Wenn Ihr uns nur genug Zuschüsse gebt, ist die Frage der Selektivität erledigt." ins Gespräch kommen.


Wir wollen damit einen Beitrag zur Umsetzung unserer Grundsätze leisten, in denen sich die Freien Alternativschulen die Aufgabe gestellt haben, die Demokratisierung unserer Gesellschaft voran zu bringen.
Es gilt daher, nachzudenken über Strategien, mit denen Schulen in freier Trägerschaft zu einer stärkeren Wahrnehmung auch einer gesellschaftlichen Integrationsfunktion ermuntert und befähigt werden könnten.
Nicht nur Freie Alternativschulen sind dazu bereit und versuchen schon heute das ihnen Mögliche, indem sie z.B. als Gemeinschaftsschulen (Klasse 1-10) arbeiten.


Wir werden uns u.a. mit der Ambivalenz aus gesamtgesellschaftlichen Anspruch nach Demokratisierung und der Realität der meist bildungsnahen Menschen an unseren Schulen auseinandersetzen.
Dazu soll dieser Fachtag im Kontakt mit anderen gesellschaftlichen Akteuren einen Beitrag leisten.

Alle Informationen zum Fachtag gibt es hier auf der Webseite und im Flyer.

Präsentationen des Fachtages gibt es bei den einzelnen Workshops. Siehe hier.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (150302 fachtagflyer2015.pdf)BFAS Fachtag 2015252 kB