Pädagogische Diversität als Impuls für Entwicklung

Einladung zur offenen Kollegialen Beratung für Mitarbeitende an BFAS-Schulen (in Berlin)

Austausch, Inspiration, Reflexion, Resonanz sind wesentliche Aspekte einer Qualitätssicherung für die Arbeit mit Menschen. Auch der Blick über den berühmten Tellerrand und die Begegnung mit Kolleg*innen, die nicht im gleichen Arbeitsalltag stecken wie eine*r selbst gehört dazu.

 

Allein in Berlin gibt es 13 Freie Alternativschulen mit gut 1000 Schüler*innen und schätzungsweise knapp 200 Mitarbeiter*innen. Was hier an Erfahrung, Know-How, Ressourcen in Austausch gebracht werden kann, ist ein großer Schatz. Manche Schulen feiern ihr 40jähriges Bestehen, andere sind gerade erst 2 Jahre alt.

Viele verschiedene pädagogische Ansätze und Überzeugungen sind in den Schulen verankert, ebenso wie ganz unterschiedliche Organisationsstrukturen.

Voneinander lernen, mit Unterschieden umgehen, Impulse aufnehmen, modifizieren und umsetzen - das sind Chancen, die es zu nehmen gilt, wenn es um pädagogische Entwicklung geht. Genau wie die Schüler*innen eingeladen und ermuntert werden sich mit der Diversität ihrer Umwelt auseinander zu setzen, laden wir Euch zum kollegialen Blick auf das ein was so nah und doch so fern stattfindet.

Dieses Angebot richtet sich an Einzelpersonen, die als Mitarbeitende an BFAS-Schulen tätig sind, und Interesse haben, sich mit Mitarbeitenden anderer BFAS-Schulen auszutauschen über konkrete Herausforderungen, Anliegen, Fragen, Fälle. Im vertraulichen Rahmen und mit Menschen die genauso was von Freier Schule verstehen wie du auch!

Die ersten sechs Termine finden jeweils von 17 bis 20 Uhr an folgenden Daten statt:

August: Montag, 26.8.2019

September: auf dem Bundestreffen in Schloß Tempelhof - Workshop: Einführung in die Kollegiale Beratung

Oktober: Mittwoch, 30.10.2019

November: Mittwoch, 27.11.2019

Januar: Donnerstag, 9.1.2020

Februar: Mittwoch, 12.2.2020

März: Dienstag, 17.3.2020

Nicola Kriesel lädt im Namen des BFAS in die Räume der SOCIUS eG, am Tempelhofer Ufer 21 in 10963 Berlin-Kreuzberg (U1/ U7 Möckernbrücke, Ausgang zum Technischen Museum) ein. Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

Die Höhe des Teilnahmebeitrags bestimmt jede*r am Ende der Veranstaltung selbst. Verbindliche Anmeldung bis 1 Woche vorher an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!