Projektantrag: #bildungistpolitisch

Die Mittel stehen nur BFAS Mitgliedseinrichtungen zur Verfügung!

 

Antrag auf Zuschüsse für die gesellschaftspolitische Arbeit

Regeln für die Vergabe:

  • insgesamt stehen 5000€ zur Verfügung,
  • pro Aktion werden max. 1000€ zur Verfügung gestellt
  • spätestens drei Monate nach Projektende benötigen wir einen Kurzbericht und eine Abrechnung (Belege nur auf Anforderung)

Was wird bezuschusst?
Mit den Geldern wollen wir die Kinder- und Jugendbildungsarbeit im gesellschaftspolitischen Bereich von BFAS Mitgliedseinrichtungen unterstützen.

  • Beispielidee A: Der Mitmachzirkus von Schule X arbeitet mit Geflüchteten und benötigt neue Diabolos.
  • Beispiel B: Schüler*innen beschäftigen sich mit dem Klimawandel und bereiten eine Aktion vor, dafür fallen Materialgelder an
  • Beispiel C: Die Schule erstellt in einem Pozess auch mit Schüler*innen ein Leitbild was sich klar gegen rassischte unad anderen Formen von Diskrimierung abgrenzt. Dazu wird Unterstützung einer lokalen Initiative gegen Rechtsextremismus/Menschenfeindlichkeit genutzt und diese erhält ein Honorar.
  • Beipiel D: Die Schule engagiert sich für Stolpersteine in der eigenen Kommune und setzt sich so mit der Geschichte der Judenverfolgung auseinander. Hierzu wird auch eine Ausstellung zum Thema in die Schule geholt, die Leihgebühren müssen bezahlt werden.

Antragsweg

  • Für die Beantragung bitte das Webformular benutzen.
  • Der BFAS Vorstand entscheidet auf seinen Sitzungen über die Anträge. (In unaufschiebbaren Ausnahmefällen kann auch zwischenzeitlich entschieden werden.)
  • Die Anträge daher bitte mind. eine Woche vor der nächsten Vorstandsitzung einreichen. Die jeweils nächsten Sitzungstermine sind, auf unserer Webseite unter Aktuell – Termine zu finden.